HomeNLANLBDamenNachwuchsEventsGalerie
Aktuelles rund die 1. Mannschaft

Matchbericht: Bienne Skater 90-IHCR/IHCR-La Broye

03.09.2017
Mit Aufwind aus der Sommerpause ...

(OBR)Nach der langen Sommerpause stand für die erste Mannschaft des IHCR gleich eine Doppelrunde an.

Am Freitagabend reisten die Aargauer deshalb nach Biel um gegen die Biel Skater 90 anzutreten. Den Start ins Spiel schienen die Rothrister jedoch etwas verpasst zu haben, denn bereits nach 6 Minuten waren die Gäste mit zwei Toren hinten. Coach Stefan Siegrist nahm seine Mannschaft mit einem Timeout zusammen und fand allem Anschein nach die richtigen Worte. Die Rothrister spielten daraufhin nämlich mit und Martin Zietala konnte in der 14. Minute direkt nach einem gewonnen Bully von Fabian Schär den verdienten Anschlusstreffer erzielen. Von da an war der IHCR das bessere Team und diktierte das Spiel weitestgehend.

So war es nicht überraschend als die Rothrister im zweiten Abschnitt den Ausgleich erzielten und danach mit einer 4:2 Führung ins letzte Drittel starten.

Biel drückte nun noch einmal richtig und das Spiel wurde etwas ruppig, was für beide Teams Strafen zur Folge hatte. Das Heimteam kam noch zweimal bis auf ein Tor heran – zum 3:4 sowie zum 4:5 – doch der IHCR hatte jeweils sofort eine Antwort bereit und erhöhte durch Treffer von Fabian Schär und Andrin Pfranger innert kurzer Zeit wieder. Den Schlusspunkt zum 4:7 setzte dann der Rothrister Captain Martin Zietala, wobei das Assist dem Torhüter Simon Bucher zugeschrieben wurde, der damit nach einer tollen Partie noch ein Geschenk bekam.


Am Samstag kam dann La Broye - das Tabellenschlusslicht der NLA - nach Rothrist. Der IHCR legte gleich los und begrüsste die Gäste mit drei Treffern in den ersten sieben Spielminuten. Daraufhin wurde das Heimteam aber etwas fahrlässig und nahm das Spiel wohl etwas zu früh auf die leichte Schulter, was von La Broye schliesslich auch mit zwei Treffern bestraft wurde. Der IHCR versuchte das Spiel zu machen, doch hatte sichtlich Mühe mit den aufsässigen Gästen. Die 6:3 Führung nach dem ersten Drittel wart zwar nicht unverdient, lebte aber stark von der effizienten Chancen Auswertung der Aargauer und einer guten Leistung von Simon Bucher im Tor.

Im zweiten Drittel bekamen die Rothrister die Gäste und den Spielrhythmus besser in den Griff und konnten bis auf 9:4 erhöhen. Im letzten Abschnitt schien die Luft bei La Broye draussen zu sein, nachdem sie bereits 40 Minuten unermüdlich gedrückt hatten.

Rothrist war nun klar die bessere Mannschaft, im Abschluss fehlte nun jedoch die Effizienz vom ersten Drittel. Lediglich Samuel Pfranger beförderte den Ball in den letzten 20 Minuten noch ins Tor der Gäste- auf Zuspiel von seinem älteren Bruder Roman Pfranger. Den letzten Akzent setzten dann noch die Gäste, welche in Überzahl den noch eingewechselten Roger Schnellmann zum 10:5 bezwangen.

Somit gelang dem IHCR ein toller Start nach dem Sommer und die Mannschaft holte sechs wichtige Punkte im Hinblick auf die immer näherkommenden Playoffs.


Bienne Skater 90 - IHCR 4:7 (2:1/0:3/2:3)
01.09.2017 - Sahligut, Biel - 86 Zuschauer - SR: Bremenkampf/Morel

Tore: 6. Amaru (Cattin) 1:0, 6. Cattin (Henz) 2:0, 14. M. Zietala (Schär) 2:1, 22. A. Pfranger (R. Pfranger) 2:2, 35. Walser (R. Pfranger) 2:3, 36. Werren (M- Zietala) 2:4, 46. Estevez (Mülller) 3:4, 48. Schär 3:5, 50. Estevez (Müller) 4:5, 50. A. Pfranger (R. Pfranger) 4:6, 57. M. Zietala (Bucher) 4:7

Strafen: 10x2 gegen Biel, 8x2 gegen Rothrist

Biel: Hamel, Vasile, Rüfli, Müller, Estevez, Zimmermann, Zurbriggen, Heimberg, Ponti, Henz, Voirol, Amaru, Cattin, Flückiger, Marti
Rothrist: Bucher, M. Zietala, Brasser, Werren, Brunner, Eschelbach, Schär, Walser, R. Zietala, A. Pfranger, S. Pfranger, R. Pfranger, Montesi, Humm, I. Zietala, Schnellmann

Rothrist ohne Moor, Stammbach, Rösch, Eigenheer (abwesend)


IHCR – La Broye 10:5 (6:3/3:1/1:1)
02.10.2017 - Rothrist - 48 Zuschauer - SR: Bayard/Bogen

Tore: 2. Walser 1:0, 6. A. Pfranger (R. Pfranger) 2:0, 7. Walser (M. Zietala) 3:0, 9. Egger (Chatelanat) 3:1, 11. Chassot (Egger) 3:2, 12. R. Zietala (M. Zietala) 4:2, 17. Bise (Egger) 4:3, 18. M. Zietala (Werren) 5:3, 18. Schär (Walser) 6:3, 27. A. Pfanger (Walser) 7:3, 31. Berchier (F. Givel) 7:4, 32. S. Pfanger (R. Pfranger) 8:4, 35. R. Zietala (R. Pfranger) 9:4, 42. S. Pfranger (R. Pfranger) 10:4, 50. Chetalanat (Ding) 10:5

Strafen: 5x2 Strafminuten Rothrist, 5x2 Strafminuten gegen La Broye

Rothrist: Bucher (ab 40. Schnellmann), M. Zietala, Brasser, Werren, Brunner, Eschelbach, Schär, Walser, R. Zietala, A. Pfranger, S. Pfranger, R. Pfranger, Montesi, I. Zietala, Eigenheer
La Broye: Barras, Currat, Egger, Chassot, Yerly, F. Givel, C, Givel, Ding, Magnin, Berchier, Bertschy, Chatelanat, Bise

Rothrist ohne Moor, Stammbach, Rösch, Humm (abwesend)

 


Matchbericht: IHCR I - Rossemaison

26.06.2017
Noch keine Wende ...

(OBR)) Am Samstag hatte die 1. Mannschaft des IHCR das letzte Spiel vor der Sommerpause. Mit Rossemaison kam jedoch ein schwerer Gegner nach Rothrist zu Gast.

Nach zu Letzt einigen unnötig abgegebenen Punkten, wäre ein Sieg sehr viel wert gewesen. Doch so leicht machte es die Gäste dem IHCR nicht. In der 10. Minute bezwangen sie Simon Bucher durch einen unglücklich abgelenkten Schuss ein erstes Mal. Zwar konnte Roman Pfranger kurz nach Beginn des zweiten Drittel ausgleichen, doch im Anschluss zogen die Rothrister wieder einmal ein paar schwache Minuten ein, worauf die Gäste auf 1:5 davon zogen. Doch der Kampfgeist der Rothrister war noch lange nicht gebrochen. Andrin und Roman Pfranger verkürzten zuerst noch auf 5:3, bevor der nächste Rückschlag durch Rossemaison kam, als sie zum 6:3 erhöhten. Doch während des ganzen übrigen Schlussdrittels spielte nur noch der IHCR. Die Aargauer drückten weitere aufs Tor der Gäste. In der 58. Minute kam schliesslich durch einen Treffer von Andrin Pfranger das 4:6 und nur eine Minute später erzielte Mika Werren den Anschlusstreffer zum 5:6. Doch trotz aller Bemühungen und Chancen, kam der Ausgleich nicht mehr.

Coach Stefan Siegrist meinte nach dem Spiel zu der bisherigen Saison: «Wir sind ganz klar nicht da, wo wir sein möchten. Der Saisonstart war resultatmässig sehr gut, danach kam der Bruch mit zwei unnötigen Niederlagen. Wir sind nahe dran, ziehen aber jeweils 5 bis 10 ganz schwache Minuten ein, dies wird in der NLA konsequent bestraft. Aber wir dürfen nicht vergessen, das System ist neu, das Team befindet sich mit zahlreichen Jungen im Umbruch und der mentale Change ist noch lange nicht abgeschlossen. Wir werden im Sommer hart weiter trainieren, das Lazarett wird sich lichten und dann werden wir bereit sein.»

IHC Rothrist - Rossemaison 5:6 (0:1/2:4/3:1)
25.06.2017 - Rothrist - 51 Zuschauer - SR Schuler/Guidi

Tore: 10. Koller (Choffat) 0:1, 21. Roman Pfranger (Samuel Pfranger) 1:1, 24. Sébastien Koulmey (Gygax) 1:2, 27. Zittlau (Sébastien Koulmey) 1:3, 28. Fluri (Gygax) 1:4, 29. Grégory Koulmey (Crelier) 1:5, 35. Andrin Pfranger (Roman Pfranger) 2:5, 42. Roman Pfranger (Samuel Pfranger) 3:5, 44. Grégory Koulmey (Crelier) 3:6, 58. Samuel Pfranger (Roman Pfranger) 4:6, 59. Werren (Brasser) 5:6

Strafen: 1x2 Strafminuten gegen Rothrist, 2x2 Strafminuten gegen Rossemaison

Rothrist: Bucher, M. Zietala, Werren, Montesi, Brunner, Brasser, Schär, Rösch, Roman Zietala, Eigenheer, Moor, Andrin Pfranger, Samuel Pfranger, Stammbach
Rossemaison: Vuilleumier, Sébastien. Koulmey, Zittlau, Choffat, Gygax, Grégory Koulmey, Zinkl, Crelier, Schüll, Koller, Jacquemai, Fluri, Mercay

Rothrist ohne: Humm, Monetsi, Schnellmann, Walser, Ivan Zietala (verletzt), Eschelbach (abwesend)



 


Matchbericht: Givisiez - IHCR I

15.06.2017
Schon wieder keine Punkte ...

(OBR)) Am Mittwochabend durfte die 1. Mannschaft des IHCR - für ein Meisterschaftsspiel - nach Givisiez reisen. Die Ausgangslage war klar: Nachdem die Rothrister letztlich in mehreren Auftritten Punkte liegen liessen, rutschten die Aargauer die Tabelle immer weiter runter. Um so wichtiger war das Spiel in Givisiez, da diese noch hinter dem IHCR platziert war.

Doch den besseren Start in der schnellen Halle fand das Heimteam. Bereits in den ersten fünf Minuten ging Givisiez mit 1:0 in Führung. Doch so langsam fanden sich die Rothrister zurecht – in der 9. Minute glich Thomas Rösch dann auf Pass von Fabian Schär aus. Aber Givisiez konnte kurz darauf wieder vorlegen, als sie in Überzahl auf 2:1 erhöhten. Doch Rothrist zog wieder gleich, als Fabian Schär, nach einer einstudierten Freistossvariante, auf Pass von Oliver Brunner den Ball ins Netzt beförderte. Nun war es ein sehr offenes Spiel, in welchem das Heimteam ihre Chancen besser nutzte und mit 4:2 in die erste Pause ging.

Die Gäste starteten daraufhin gut in den nächsten Abschnitt, brachen sich selbst jedoch den Rhythmus, als sie unnötige Strafen nahmen. Zwar hielt das Boxplay dem Druck von Givisiez stand, doch diese waren nun besser im Spiel und gewannen das Mitteldrittel mit 3:0.

Trotz des Fünf-Tore-Rückstandes zeigte sich die Truppe von Stefan Siegrist gewillt nicht kampflos auf zu geben. Der IHCR macht noch einmal so richtig Druck, sodass die Gastgeber sich teilweise nur mit unfairen Mitteln zu Helfen wussten. Gleich drei solcher Strafen konnte Rothrist nutzen, doch für mehr wollte es nicht mehr reichen.

Am Schluss scheiterte der IHCR wieder an der eigenen Ineffizienz im Abschluss und gibt mit der 7:5 Niederlage weitere wichtige Punkte ab.


Givisiez - IHC Rothrist 7:5 (4:2/3:0/0:3)
14.06.2017 - Givisiez - 86 Zuschauer - SR: Peter/Boson

Tore: 4. Monney (Santoro) 1:0, 9. Rösch (Schär) 1:1, 11.Baeriswyl (Wuilleret) 2:1, 11. Schär (Brunner) 2:2, 14. Monney (Chuard) 3:2, 20. L. Page (Baeriswly) 4:2, 27. Zandovskis (Santoro) 5:2, 33. Wuilleret (Baeriswyl) 6:2, 36. Zandovskis 7:2, 43. Schär (Werren) 7:3, 49. R: Pfranger (Eigenheer) 7:4, 49. A. Pfranger (R. Pfranger) 7:5

Strafen: 7x2 Strafminuten gegen Givisiez, 5x2 Strafminuten gegen Rothrist

Givisiez: Regli, Baeriswyl, Santoro, Menneg, Morel, Chuard, Huber, Wuilleret, L. Page, Papaux, Demierre, Menetrey, Ayer, G. Page, Monney, Fleury, Zandovskis, Borne, Morel
Rothrist: Bucher, M. Zietala, Werren, Brunner, Brasser, Eschelbach, Schär, A. Pfranger, R. Zietala, Eigenheer, Rösch, S. Pfranger, Stammbach, R. Pfranger

Rothrist ohne Moor, Walser (beide abwesend), Humm, Schnellmann, Montesi, I. Zietala (alle verletzt)

 


Matchbericht: IHCR I - Buix und Malcantone

12.06.2017
Schwarzes Wochenende für die 1. Mannschaft ...

(OBR)) Am vergangenen Wochenende hatte die 1. Mannschaft des IHCR wieder eine Doppelrunde zu Hause zu bestreiten. Am Samstag stand ein Meisterschaftsspiel gegen Avenches an. Rothrist hatte den besseren Start ins Spiel. Philipp Walser beförderte den Ball bereits nach etwas mehr als der Minuten ins Netz der Gäste. Doch Avenches meldet bald darauf mit dem Ausgleich zurück. In der 10. Minute erwischte Oliver Brunner dann den Gasttorhüter mit einem «Buebetrickli» zur erneuten Führung. Daraufhin glich Avenches nicht nur aus, sonder übernahm erstmals die Führung. Durch einen weiteren Treffer von Oliver Brunner und einem von Roman Zietala erkämpfte sich Rothrist die erneute Führung. Nach dem auf und ab im ersten Drittel, liess sich das Heimteam von dem Spielsystem des Gegners etwas einschläfern. Andrin Pfranger erhöhte zwar noch zum 5:3, doch daraufhin war Rothrist nicht mehr aktiv genug, woraufhin Avenches Aufschwung erhielt. Mit 6:6 ging es ins letzte Drittel und die Gäste waren immer noch williger. So kam schliesslich kurz nach dem Wiederanpfiff die Führung der Gäste. Das war der Weckruf für die Rothrister. Nun spielte das Heimteam stark auf und drückte zum Ausgleich. Doch die Reaktion kam zu spät. Nun wollte der Treffer nicht mehr fallen und die Aargauer lassen mit einem schwachen Heimauftritt drei Punkte liegen.
Am Sonntag stand das Viertelfinal im Cup gegen Sayaluca Lugano an. Wieder starteten das Heimteam besser und legte durch einen Treffer von Martin Zietala mit 1:0 vor. Doch die Gäste waren effizienter im Abschluss. Die Tessiner gingen bis zur Mitte des Spiels mit 4:1 in Führung. Rothrist meldet sich mit zwei weiteren Treffern von Martin Zietala zurück. Das Heimteam suchte den Ausgleich, doch durch eigene Strafen hielt sich Rothrist nicht nur zurück, sondern gab den Tessiner die Chance den Match zu entscheiden. Die machte Lugano mit drei Powerplaytreffern und einem Konter schliesslich auch. Somit schied Rothrist im Schweizercup dieses Jahr aus, nachdem die Mannschaft den Titel letztes Jahr gewann.


IHCR - Rolling Aventicum 6:7 (4:3/2:3/0:1)
10.06.2017 - Rothrist - 45 Zuschauer - SR: Guidi/Bogen

Tore: 4. Walser (Rösch) 1:0, 7. Cornaz (Marmy) 1:1, 10. Brunner (Brasser) 2:1, 12. Rüttimann 2:2, 14. Tondo (Marmy) 2:3, 15. Brunner (Schär) 3:3, 17. R. Zietala (Werren) 4:3, 30. A. Pfranger 5:3, 31. Marmy 5:4, 34. Marmy (Maillard) 5:5, 36. R. Zietala 6:5, 37. Rollier 6:6, 41. Rüttimann (Maillard) 6:7

Strafen: 3x2 Strafminuten gegen Rothrist, 2x2 Strafminuten gegen Avenches

Rothrist: Bucher, M. Zietala, Brasser, Werren, Brunner, Eschelbach, Schär, Walser, R. Zietala, Rösch, A. Pfranger, S. Pfranger, R. Pfranger, Stammbach, Eigenheer, Schnellmann
Avenches: Page, Carrad, Rüttimann, Maillard, Badertscher, Tondo, Tache, Hayoz, Schornoz, Monneron, Apothelos, Cornaz, Marmy, Rollier, Spahr

Rothrist ohne Moor (abwesend) Montesi, Humm, I. Zietala (verletzt)


IHCR - Sayaluca Lugano 3:8 (1:2/2:2/0:4)
11.06.2017 - Rothrist - 45 Zuschauer - SR: Gygax/Peter

Tore: 2. M. Zietala (R. Zietala) 1:0, 4. Sundermann (Fassora) 1:1, 14. Sundermann 1:2, 23. Müller (Sundermann) 1:3, 26. Eisenring (Bialik) 1:4, 35. M. Zietala (R. Zietala) 2:4, 39. M. Zietala (R. Pfranger) 3:4, 44. Kauffmann (Fassora) 3:5, 45. Fassora (Hunziker) 3:6, 47. Müller (Eisenring) 3:7, 48. Sundermann (Bialik) 3:8

Strafen: 9x2 Strafminuten Rothrist, 7x2 Strafminuten gegen Sayaluca

Rothrist: Schnellmann (ab 12. Bucher), M. Zietala, Brasser, Werren, Brunner, Eschelbach, Schär, R. Zietala, , A. Pfranger, R. Pfranger, Stammbach, Eigenheer, Moor
Sayaluca: Bay, Müller, Eisenring, Leidi, Moor, Fassora, Hunziker, Falconi, Muri, Sundermann, Kauffmann, Bialik, Pozzi

Rothrist ohne Rösch (abwesend) Walser, Montesi, Humm, I. Zietala S. Pfranger (verletzt)

 


Matchbericht: IHCR I - Buix und Malcantone

30.05.2017
Die Hitze machte dem IHCR zu schaffen ...

(OBR)) Nur eine Woche nach dem etwas enttäuschenden 5. Platz im Europacup, stand für die erste Mannschaft des IHCR eine Doppelrunde an, bei der zuerst der SHC Buix in Rothrist zu Gast war. Mit den Jurassiern hatten die Rothrister noch eine Rechnung offen, nachdem sie letztes Wochenende im Viertelfinale verloren hatten.

So überraschte es nicht, dass die Aargauer motiviert ins Spiel gingen. Durch zwei Tore von Martin Zietala und einem weiteren von Nick Eigenheer, stand es nach den erste zwanzig Minuten bereits 3:0 für Rothrist.

Buix konnte Roger Schnellmann erst kurz nach dem Seitenwechsel - in Überzahl - bezwingen. Die sollte jedoch das einzige Mal bleiben. Die Aargauer hatten die Gäste, über den Rest des Spieles gesehen, gut im Griff und konnten ihrerseits die Rechnung zumindest teilweise begleichen. Denn im Anschluss des ersten und einzigen Treffer der Jurassier, traf die Heimmannschaft gleich zehn Mal, zum Schlussresultat von 13:1.

Am Sonntag spielten die Rothrister gleich noch einmal zu Hause. Trotz des hohen Sieges vom Samstag konnten die Rothrister sich nicht auf den Lorbeeren ausruhen. Mit Malcantone stand ein direkter Gegner in der Tabelle an.

Man merkte den Rothristern das Spiel vom Samstag noch etwas an. Noch keine Minute war gespielt, als die Tessiner bereits das erste Mal trafen. Doch die Rothrister kämpften sich wieder ins Spiel zurück und konnten den ersten Abschnitt durch Tore von Mika Werren und Roman Zietala mit 3:2 gewinnen.

Doch im zweiten Drittel nahm das Heimteam mehrere Strafen und die Gäste nutzen gleich vier davon aus. Es war ein kräfteraubendes Drittel in der Mittagshitze, aber noch gab sich Rothrist nicht geschlagen.

Martin Zietala und Nick Eigenheer brachten die Aargauer noch einmal an 6:7 heran. Doch durch zwei Schnitzer im Spielaufbau, kam Malcantone zu Kontern und zog mit 6:9 davon.


IHCR - Buix 13:1 (3:0,3:1,7:0)
27.05.2017 - Rothrist - 95 Zuschauer - SR: Baumgartner/Morel


Tore: 4. M. Zietala 1:0, 11. M. Zietala (R. Zietala) 2:0, 15. Eigenheer (R. Pfranger) 3:0, 21. Pouilly (Moine) 3:1, 34. M. Zietala 4:1, 38. A. Pfranger (S. Pfranger) 5:1, 40. Schär (Brasser) 6:1, 41. R. Pfranger (S. Pfranger) 7:1, 44. Werren (R. Zietala) 8:1, 46. R. Zietala (M. Zietala) 9:1, 48. Werren (R. Zietala) 10:1, 51. Walser (R. Zietala) 11:1, 52. Rösch (Schär) 12:1, 59. Werren (R. Zietala) 13:1

Strafen: 4x2 Strafminuten gegen Rothrist, 8x2 Strafminuten gegen Buix

Rothrist: Schnellmann, M. Zietala, Brasser, Werren, Brunner, Eschelbach, Schär, Walser, R. Zietala, Rösch, A. Pfranger, S. Pfranger, R. Pfranger, Stammbach, Eigenheer, Bucher
Buix: T. Cramatte (ab 41. S. Fridez), J. Chatelain, Nicoulin, Calabria, G. Chatelain, Faivre, Pouilly, Moine, Houlmann, T. Fridez, Rebetez, Comment, Rovelli, N. Cramatte, Meusy

Rothrist ohne Moor (abwesend) Montesi, Humm, I. Zietala (verletzt)


IHCR - Malcantone 6:9 (3:2,1:4,2:3)
28.05.2017 - Rothrist - 67 Zuschauer - SR: Taschner/Willemin


Tore: 1. Cassina (Ruspini) 0:1, 8. Werren (M. Zietala) 1:1, 13. R. Zietala (Werren) 2:1, 14. Prior (Zappa) 2:2, 19. Werren (M. Zeitala) 3:2, 24. Schuler (Mueller) 3:3, 26. Mueller 3:4, 28. Faciotti (Gianinazzi) 3:5, 32. Schuler (Gianinazzi) 3:6, 40. M. Zietala (R. Zietala) 4:6, 47. Ruspini (Cassina) 4:7, 54. Eigenheer (M. Zietala) 5:7, 56. M. Zietala (Werren) 6:7, 57. Cassina (Ruspini) 6:8, 58. Briccola (Frisberg) 6:9

Strafen: 6x2 Strafminuten Rothrist, 9x2 Strafminuten gegen Malcantone

Rothrist: Schnellmann, M. Zietala, Brasser, Werren, Brunner, Eschelbach, Schär, Walser, R. Zietala, Rösch, A. Pfranger, S. Pfranger, R. Pfranger, Stammbach, Eigenheer, Bucher
Malcantone: Fontana, Zappa, Alberti, Amado, Schuler, Briccola, Prior, Ruspini, Frisberg, Gianizzi, Felappi, Lurati, Cassina, Facciotti, Müller

Rothrist ohne Moor (abwesend) Montesi, Humm, I. Zietala (verletzt)

 



Trainingszeit
DI 20:00 - 21:30 Uhr
DO 20:15 - 21:45 Uhr

Dokumente
Spielplan NLA

Sponsoren

E.Flückiger AG

Garage F. Konstantin

Carroserie Schenker, Reto Siegrist

Puma

Swisslos

Bush

Ochsner Hockey