HomeNLANLBDamenNachwuchsEventsGalerie
Aktuelles rund die 1. Mannschaft

Matchbericht: IHCR 1 - Bienne Skater 90

20.08.2018
Ein Schritt in die richtige Richtung ...

(OBR) Nach einem schwachen Auftritt beim letzten Auswärtsspiel, galt es für den IHCR wieder einen guten Rhythmus zu bekommen nach der Sommerpause und für den Cup Final von nächster Woche sowie auch für die nahenden Playoffs.

Die in der Tabelle direkt hinter dem IHCR liegenden Biel Skaters waren da genau der richtige Gegner dafür, um wieder auf Touren zu kommen. Und die Rothrister schienen von Beginn weg gewillt zu sein besser auf zu treten, als vor einer Woche. Gerade einmal zehn Sekunden dauerte es bis Michel Zwahlen das Heimteam in Führung brachte. Doch ganz so leicht wollte es dann doch nicht gehen. Die Rothrister gerieten immer wieder unter Druck oder liefen in gefährliche Konter der Bieler und einen solchen nutzen die Gäste nach acht Minuten zum Ausgleich. Über das ganze erste Drittel waren die Rothrister jedoch schon die bessere Mannschaft und konnten so auch verdient durch Tore von Andrin Pfranger und Fabrizio Montesi auf 3:1 zur ersten Pause davonziehen.

Im zweiten Abschnitt legen die Rothrister wieder mit einem Furioso los. Gleich auf 6:1 zogen die Aargauer in kurzer Zeit davon, bevor Biel regieren konnte. Durch diese schnellen Tore fühlten die Rothrister sich sicher und schienen eine Gang runter zu schalten. Dies rächte sich aber sofort und die Gäste bekamen nochmal Aufschwung und verkürzten auf 7:4.

Noch nicht zufrieden mit der Leistung erwartete Stefan Siegrist noch einmal eine Steigerung seiner Mannschaft. Doch diesmal verschlief das Heimteam den Beginn des Drittels. Nicht einmal zwei Minuten brauchten die Bieler für zwei Toren und den 7:6 Anschlusstreffer. Nun kam aber die erhoffte Reaktion doch noch und Rothrist legte den Schalter wieder um. Zuerst traf Michel Zwahlen nochmals und dann Schlug der Rothrister Topsniper Mika Werren gleich zweimal zu um auf das Schlussresultat 10:6 davon zu ziehen.

Der Sieg war zwar wichtig für die Tabellensituation der Rothrister, aber für den Cup Final vom 25.08. müssen sich die Mannschaft aber nochmal steigern um eine Chance auf den Titel zu haben.

IHC Rothrist - Bienne Skater 90 10:6 10:6 (3:1/4:3/3:2)
17.08.2018 - Rothrist - 40 Zuschauer - SR Turrian/Peter

Tore: 1. Zwahlen 1:0, 9. Rüttimann (Berchier) 1:1, 15. Andrin Pfranger 2:1, 17. Montesi (Ivan Zietala) 3:1, 23. Martin Zietala (Zwahlen) 4:1, 26. Werren (Zwahlen) 5:1, 27. Brasser (Roman Zietala) 6:1, 27. Rüttimann (Berchier) 6:2, 33. Zimmermann (Heimberg) 6:3, 34. Zwahlen (Walser) 7:3, 38. Schneeberger (Heimberg) 7:4, 42. Schneeberger (Heimberg) 7:5, 42. Amaru (Zimmermann) 7:6, 44. Zwahlen (Ivan Zietala) 8:6, 47. Werren (Roman Zetala) 9:6, 49. Werren (Roman Zietala) 10:6

Strafen: 3x2 Strafminuten gegen Rothrist, 7x2 Strafminuten gegen Bienne Skater 90

Rothrist: Schnellmann, Martin Zietala, Werren, Brasser, Brunner, Eschelbach, Humm, Montesi, Andrin Pfranger, Roman Zietala, Samuel Pfranger, Walser, Zwahlen, Ivan Zietala, Roman Pfranger, Lange
Bienne Skater 90: Hamel, Heimberg, Schneeberger, Vasile, Zimmermann, Ponti, Berchier, Amaru, Zurbriggen, Rüttimann, Sauthier

Rothrist ohne Moor, Diefenbacher (abwesend) Schär (verletzt)


 


Matchbericht: Rolling Aventicum - IHCR I

11.07.2018
Guter Abschluss vor der Sommerpause ...

(OBR) Dem IHCR stand noch ein letzter Test nach der verdienten – aber auch dringend nötigen – Sommerpause an. Das Auswärtsspiel in Avenches war noch einmal eine anstrengender und schwerer Abnützungskampf. Die ruppige Spielweise des Heimteams machte den Gästen nach der bereits langen Saison bis zur Pause doch etwas zu schaffen. Doch dennoch war es der IHCR der es zuerst auf das Matchblatt schaffte. Bereits in der 4. Minute traf Roman Zietala zum 0:1 und sein Bruder Ivan erhöhte mit einem Doppelpack in der 14. Und 16. Minute zum 0:3.

Trotz der Führung konnte der IHCR sich noch nicht ausruhen. So ganz dem Spielverlauf entsprach das Resultat zu diesem Zeitpunkt nämlich noch nicht. Sich dessen bewusst legten die Rothrister nach der ersten Pause nochmal einen Gang zu und zogen innerhalb von fünf Minuten auf 0:7 davon. Daraufhin nahmen es die Rothrister jedoch etwas zu locker und liessen das Heimteam kurz vor der Pause auf 3:7 verkürzen.

Über lange Zeit hatten sie das Spiel im Griff, doch auch in der zweiten Pause war klar, dass die drei Punkte noch nicht im Trockenen waren und wieder legte der IHCR stark vor zu Beginn des Drittels. Diesmal waren es nur zwei Minuten, die der ICHR brauchte um den Vorsprung wieder auszuweiten und auf 3:9 davon zu ziehen. Das schien dem Heimteam mehr oder weniger den Rest zu geben. Sie kamen zwar noch zu drei Treffern und führten ihr ruppiges und aggressives Druckspiel fort, kamen aber nie mehr nahe an den Ausgleich. So spielte der IHCR das Schlussdrittel mehr oder weniger souverän herunter und sicherte sich mit einem 6:12 Sieg nochmals vor der Sommerpause drei wichtige Punkte, welche die Rothrister auf den dritten Platz in der Liga beförderten.

Rolling Aventicum – IHCR 6:12 (0:3/3:4/3:5)
08.07.2018 - Avenches - 25 Zuschauer - SR: Boson/Lambert

Tore: 4. R. Zietala 0:1, 14. I. Zietala 0:2, 16. I. Zietala (L. Werren) 0:3, 21. I. Zietala (l. Werren) 0:4, 24. L. Werren (Brasser) 0:5, 25. R. Zietala 0:6, 26. I. Zietala 0:7, 30. Marmy (Page) 1:7, 32. Tondo (Marmy) 2:7, 37. Tache 3:7, 42. Walser (Schär) 3:8, 43. Schär (Walser) 3:9, 44. Cornaz (Marmy) 4:9, 50. R. Zietala 4:10, 51. Marmy (Tache) 5:10, 51. Rollier (Jaunin) 6:10, 58. Zwahlen 6:11, 58. Schär (Walser) 6:12

Strafen: 5x2 Strafminuten gegen Avenches, 2x2 gegen Rothrist

Avenches: Page (Aebischer), Rollier, Jaunin, Miallard, Tache, Stettler, Marmy, Tondo, Delley, Monneron, Cornaz, Moll, Trisconi
Rothrist: Schnellmann (Lange), Brasser, M. Werren, Stammbach, Brunner, Schär, Walser, A. Pfranger, I. Zietala, R. Zietala, Humm, Zwahlen, Lüthi, L. Werren

Rothrist ohne Moor, S. Pfranger, R. Pfranger, Eschelbach, Montesi Diefenbacher (abwesend), M. Zietala (verletzt)

 


Matchbericht: IHCR 1 - Buix

02.07.2018
3 weitere Punkte auf dem Weg nach vorne ...

(OBR) Nach dem erfolgreichen Einzug ins Cup-Final letzten Donnerstag, stand für den IHCR am Samstag bereits das nächste Meisterschaftsspiel auf dem Plan.

Das Spiel begann zäh. Man merkte den Rothrister an, dass sie zu Beginn des Spiels noch nicht wirklich auf dem Platz angekommen waren. Buix hingegen drückte - wie ihre Tabellensituation es erwarten liess - von der ersten Minute an.

Nach dem ersten Drittel konnte Rothrist Roger Schnellmann im Tor für das 1:1 danken, er war der einzige wache Rothrister. Im zweiten Abschnitt verbesserte sich die Rothrister Leistung dann doch deutlich und wurden auch Belohnt für den gesteigerten Einsatz.

Trotzdem blieb das Spiel lange eng, bis der IHCR im dritten Drittel endlich davon zog und sich die drei Punkte sicherten.

Stefan Siegrist meinte nach dem Spiel: "Es war das erwartet schwierige Spiel, Buix brauchte unbedingt Punkte. Nach dem tollen Erfolg am Donnerstag und ein paar verletzungsbedingten Ausfällen war die Sache mental und physisch nicht ganz trivial. Wir wussten aber, dass wir über 60 Minuten bestehen werden, sind stets positiv geblieben und haben unseren Matchplan umgesetzt. Dass mein Team zum Schluss physisch noch derart aufdrehen konnte, macht mich stolz. Die harte Arbeit der letzten eineinhalb Jahre, im physischen aber auch mentalen Bereich, wirkt mittlerweile früher als von mir prognostiziert. Wir haben uns das Sieger-Gen in vielen Stunden angeeignet. Ja, man sollte nie zufrieden sein, bin ich auch nicht zu hundert Prozent. Aber die Final-Teilnahme am Europa-Cup, nun der Einzug in das Schweizer Cup-Finale und in der Meisterschaft auf sehr gutem Weg zum Playoff-Heimrecht zeigt schon, dass wir in den vergangenen eineinhalb Jahren einige Dinge recht gut und seriös angegangen sind."

IHC Rothrist - Buix 10:6 10:6 (1:1/3:2/2:1)
30.06.2018 - Rothrist - 60 Zuschauer - SR Baumgartner/Gygax

Tore: 8. P. Pouilly (A. Pouilly) 0:1, 10. R. Zieala (A. Pfranger) 1:1, 26. Werren (R. Zietala) 2:1 , 31. Chatelain (Houlmann) 2:2, 32. Schär (Brunner) 3:2, 39. A. Pouilly (Cramatte) 3:3, 40. R. Zietala 4:3, 55. R. Zietala (Werren) 5:3, 56. R. Pfranger (Brunner) 6:3, 57. Chatelain 6:4

Strafen: 6x2 Strafminuten gegen Rothrist, 3x2 gegen Buix

Rothrist: Schnellmann (Diefenbacher), Werren, Montesi, Brunner, Brasser, Eschelbach, Humm, Schär, Walser, R. Pfranger, A. Pfranger, R. Zietala. I. Zietala,
Buix: Courbat (ab 9. Cramatte), J. Chatelain, Nicoulin, Calabria, A. Pouilly, P. Pouilly, G. Chatelain, Houlmann, Faivre, Rovelli, Jeanrenaud, Maillard, Filipetto, Roueche

Rothrist ohne Lange, Moor , S. Pfranger, Zwahlen, (abwesend) M. Zietala, Stammbach (verletzt)

 


Matchbericht: Novaggio und Bienne Seelanders - IHC

26.06.2018
Doppelwochende - Mehr Punkte verdient als geholt ...

(OBR) Gleich zwei Mal musste der IHCR sich auswärts beweisen am vergangenen Wochenende.

Am Samstag stand für die Rothrister das erste Spiel im Tessin für diese Saison an. Neben der mühsamen Anfahrt erwartete die Aargauer mit dem Aufsteiger Novaggio ein Gegner, an dem sich der IHCR beim Heimspiel die Zähne ausgebissen hatte beim Versuch die Tessiner Abwehr zu überwinden.

Und auch am Samstag hatten die Rothrister Mühe mit der Spielweise der Tessiner. Das erste drittel verlief nicht nach Wunsch der Gäste. Noch nicht ganz im Spiel angekommen, zeichnet sich ein schweres Spiel ab, welches nur über den Kampf gewonnen werden konnte. Besonders nachdem das Heimteam einen schlechten Wechsel der Rothrister zur Führung nutze und kurz darauf mit eine Überzahl die Führung vor der ersten Pause auf 2:0 ausbaute.

Im zweiten Abschnitt waren die Rothrister dann aber endlich auch da und waren deutlich mehr gewillt als Novaggio, welche sichtlich schon ermüdet schienen nach ihrem starken ersten Drittel. So drehte der IHCR das Spiel verdient im Mitteldrittel durch Tore von Michel Zwahlen, Fabrizio Montesi und Martin Zietala.

Die Truppe von Stefan Siegrist wollte sich dann im letzten Drittel nichts mehr nehmen lassen und legte gleich mit einem drei Toren in den ersten fünf Minuten des Drittels los. Das Spiel war dann so gut wie entschieden. Rothrist kontrollierte den Ball und das Spiel und Novaggio schien nicht mehr in der Lage noch einmal zu zulegen. Sie nutzen noch einen Konter aus und erzielten ein Tor durch unglücklich abgefälschten Ball der Rothrister, doch bevor es nochmal eng werden konnte kombinierten sich Diego Moor und Mika Werren zum siebten Tor der Rothrister.

Am Sonntag stand dann eine schwere Aufgabe an, mit dem Auswärtsspiel gegen die Biel Seelaanders.

Das zeigte sich von Anfang an. Die Bieler drückten, aber der IHCR hielt dagegen. Doch trotz eine guten Drittels der Rothrister, gingen sie mit einem 3:2 Rückstand in die erste Pause.

Das Mitteldrittel wurde von den Special-Teams dominiert. Beide Teams hatten ihre Chancen in Überzahl und auch hier waren es die Bieler, die dies besser ausnutzen konnten und auch dieses Drittel mit 3:2 für sich entscheiden konnten.

Doch Rothrist gab noch nicht auf. Noch immer hungrig auf Punkte legten die Gäste noch einen Gang zu und drückten die Bieler für grosse Teile des letzten Drittels in die eigene Hälfte.

Am Schluss war es wieder einmal die letzte Konsequenz im Abschluss, die die Rothrister den Sieg kostete. Trotz der Niederlage vom Sonntag können die Rothrister aber zufrieden sein mit den Punkten vom Samstag und der gezeigt Leistung vom Sonntag.

Novaggio Twins - IHCR 4:7 (2:0/0:3/2:4)
23.06.2018 - Novaggio - 87 Zuschauer - SR: Guidi/Bogen

Tore: 10. Poncini (Rodigari) 1:0,12. Spinetti (Ceresa) 2:0, 21. Zwahlen (M. Zietala) 2:1, 31. Montesi (Walser) 2:2, 38. M. Zietala (I. Zietala) 2:3, 41. M. Zietala (I. Zietala) 2:4, 42. Walser (Schär) 2:5, 45. Zwahlen 2:6, 53. Poma (Spinetti) 3:6, 56. Moor (Werren) 3:7, 57. D’Egidio 4:7

Strafen: 4x2 gegen Novaggio, 4x2 gegen Rothrist

Novaggio: Zappa (ab 47. Guibbini, Rodigari, Wegmueller, Spinetti), Cattaneo, Poncini, Poma, D’Egidio, Antoni, Meierhofer, Ceresa
Rothrist: Lange (Diefenbacher), M. Zietala, Werren, Brunner, Eschelbach, Schär, Walser, Stammbach Moor, Montesi, Zwahlen, I. Zietala

Rothrist ohne Brasser, Schnellmann, Humm, A. Pfranger, R. Pfranger, S. Pfranger, R. Zietala (alle abwesend)


Biel Seelanders – IHCR 9:7 (3:2/3:2/3:3)
24.06.2018 - Biel Mettmoos - 45 Zuschauer - SR: Römer/Peter

Tore: 4. J. Gurtner (Voirol) 1:0, 7. Werren (R. Zietala) 1:1, 9. M. Zietala (I. Zietala) 1:2, 10. Widmer (Monbaron) 2:2, 18. Voirol (J. Gurtner) 3:2, 22. Schär (R. Pfranger) 3:3, 28. S. Vuilleumier (Estoppey) 4:3, 30. Estoppey (Hirt) 5:3, 30. Monabron (Widmer) 6:3, 31. I. Zietala 6:4, 44. Werren (R. Zietala) 6:5, 47. R. Zietala (Werren), 48. Hirt (S. Vuilleumier) 7:6, 57. R. Zietala (R. Pfranger) 7:7, 58. Mobaron (Voirol) 8:7, 60. Voirol 9:7

Strafen: 10x2 und 2x5 Strafminuten gegen Biel, 6x2 und 2x5 Strafminuten gegen Rothrist

Biel Seelanders: Friedli (Vionnet), Estoppey, S. Gurtner, N. Gurtner, Hirt, Kollros, Monbaron, Paratte, Widmer, Vinals, Voirol, J. Gurtner, S. Vuilleumier, M. Vuilleumier
Rothrist: Diefenbacher (Lange), M. Zietala, Werren, Brunner, Eschelbach, Schär, Walser, Moor, Montesi, Zwahlen, I. Zietala, R. Pfranger, R. Zietala

Rothrist ohne Brasser, Schnellmann, Humm, A. Pfranger, S. Pfranger (alle abwesend) Stammbach (verletzt)


 


Swiss Cup Halbfinal gegen Rossemaison 2

25.06.2018
Swiss Cup Halbfinal gegen Rossemaison 2 ...

Unsere erste Mannschaft trifft im Swiss Cup Halbfinal zu Hause auf Rossemaison 2.

Donnerstag, 28.06.2018 - 19:45 Uhr
IHCR 1 - Rossmaison 2


In der zweiten Paarung empfängt Rossemaison 1 die Bienne Skater 90.

 



Trainingszeit
DI 20:00 - 21:30 Uhr
DO 20:15 - 21:45 Uhr

Dokumente
Spielplan NLA

Sponsoren

E.Flückiger AG

Garage F. Konstantin

Carroserie Schenker, Reto Siegrist

Puma

Swisslos

Bush

Ochsner Hockey