, Bevc Delia

Damen: Niederlage nach Penaltyschiessen

Matchbericht nun online

Letzten Sonntag hiess es für die Damen früh aufstehen, denn der Anpfiff erfolgte bereits um 10.00 Uhr in Avenches. Eine weitere Besonderheit betraf den Trainer-Stab. Manuel Gäumann, ehemaliger NLB-Spieler sowie Nachwuchstrainer des IHCR sprang für Andrin Pfranger und Nick Eigenheer ein, welche selbst ein Spiel an diesem Tag absolvierten. Es war ein hart umkämpftes Spiel, das durch das Penaltyschiessen entschieden werden musste. Ausserdem traten die Rothristerinnen klar unterbesetzt gegen die Waadtländerinnen an, welche schneller und sicherer spielten als ihr letzter Gegner (Ajoie). Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass die IHCR-Frauen rund zehn Minuten benötigten, um sich in das Spiel einzufinden. Ihnen war klar anzusehen, dass sie von dem stark besetzten Heimteam etwas überrumpelt waren, welches Mitte August am Europacup teilgenommen hatte.

Im ersten Drittel wurde lediglich eine Strafe gegen Muanza ausgesprochen, die Aargauerinnen konnten die Überzahl jedoch nicht ausnutzen. Zu Beginn noch etwas unsicher, hatten sie in der zweiten Hälfte des ersten Drittels aber stetig mehr Ballbesitz und Torchancen.

Im zweiten Drittel gab es ein bisschen mehr Action. Kaum standen die Spielerinnen gestärkt auf dem Feld, foulte Kreienbühl eine Gastspielerin. Die Frauen von Avenches verteidigten ihr Tor jedoch souverän, den Rothristerinnen gelang wieder kein Überzahltor. Erst in der 29. Minute fiel das erste Tor, Astrid Müller scorte auf Pass von Nadine Leu, worauf Rothrist in Führung ging. Avenches nahm darauf gleich ein Time-out. Vier Minuten später erzielte Stefanie Gehrig auf Zuspiel von Shania Blaurock den nächsten Treffer für Rothrist. Mit dem neuen Spielstand von 2:0 gingen die Spielerinnen in die verdiente Pause.Coach Gäumann mahnte währenddessen, auf keinen Fall nachzulassen.

Kurz nach der zweiten Pause ging es gleich weiter mit den Treffern. Pia Duss manövrierte auf Pass von Stefanie Gehrig in der 42. Minute den Ball ins hohe Eck. Nun kam plötzlich die Kehrtwende, denn Avenches liess sich den Rückstand nicht gefallen. Nicht einmal eine Minute nach dem 3:0 eröffnete Michel J. die Scorerpunkte für ihre Mannschaft, es stand 3:1. Zehn Minuten später war es wieder eine Heimspielerin, welche das Netz zum Zappeln brachte, dieses Mal war es Grandjean und Meers Spielerinnen sind Rothrist auf den Fersen. Nach dem 3:2 wurde eine Strafe gegen die Aargauerinnen ausgesprochen, welche sie ohne Gegentreffer überstanden. Die Heimmannschaft konnte in der 56. Minute sogar ausgleichen. Den Rothristerinnen gelang es nicht mehr, in den letzten Minuten das Spiel nochmal für sich zu entscheiden. Auch die Verlängerung blieb torlos, weshalb der Sieg mittels Penaltyschiessen erfolgen musste. Avenches startete gegen Blaser, welche den Ball abfing. Der erste Schuss von Rothrist ging ebenso nicht am Goalie vorbei. Darauf erzielte Bernard den ersten Treffer im Penaltyschiessen, die Rothristerinnen konnten im nächsten Schuss nicht mitziehen. Entschieden hat anschliessend Grandjean das Spiel, welche den zweiten und somit entscheidenden Treffer für ihr Team landete.

Vielleicht waren sich die IHCR-Frauen schon zu sicher, gewonnen zu haben, vielleicht war es Pech oder die ausgehenden Kräfte waren schuld, dass sie ihren Vorsprung leider verspielten... Auf jeden Fall war das Spiel spannend und die Rothristerinnen müssen das Penaltyschiessen üben. Trotz der bitteren Niederlage konnten die Spielerinnen nebst dem einen Punkt einiges für die weiteren Spiele mitnehmen.

Der nächste Match findet am kommenden Sonntag in der Dörfliarena um 14.00 Uhr statt, dabei handelt es sich bereits um die Rückrunde gegen Ajoie.    

Avenches - IHC-Rothrist – 4:3 (0:0, 0:2, 3:1, 0:0, 1:0)
Avenches, 25 Zuschauer, 22.08.2021, SR: Buntschu Marc, Auderset Simon

Tore: 28. Müller (Leu) 0:1, 32. Gehrig (Blaurock) 0:2, 42. Duss (Gehrig) 0:3, 42. Michel J. (Granjean) 1:3, 51. Granjean 2:3, 56. Muanza 3:3, 65. WP 4:3

Strafen: 2x2 Strafminuten pro Mannschaft

Rothrist: Krebs, Blaser, Stalder, Montesi, Leu, Schär, Duss, Gehrig, Müller, Blaurock

Rothrist ohne: Bevc, Humbel, Aebischer, Rüegger (alle abwesend)

Avenches: Bourqui, Grandjean, Yerly, Fawer, Bernard, Perrenoud, Kreienbühl, Michel L., Michel J., Muanza, Savary, Fauguel, Frigo-Mosca

Hier gehts zum Matchblatt.